STARTSEITE  HOME  WIR ÜBER UNS  ANGEBOT  AKTUELLES  IMPRESSUM  KONTAKT  GÄSTEBUCH  LINKS  ANFAHRT  FOTOGALERIE

Autofahren mit 17
Ziel des begleiteten Fahrens ist es,
 
die Verkehrssicherheit junger Fahranfänger zu erhöhen. Junge Fahranfänger sind überdurch-schnittlich häufig Hauptverursacher eines Unfalls mit Personenschaden. Gründe hierfür sind mangelnde Erfahrung und eine erhöhte Risikobereitschaft.
 
Um diesen Faktoren entgegen zu wirken, wird das
begleitete Fahren ab 17 als zeitlich begrenzter
Modellversuch eingeführt (bis 31. Dezember 2010).
 
Die jungen Fahranfänger dürfen somit nach bestandener Prüfung ab 17 Jahren Auto fahren, allerdings muss bei jeder Fahrt eine Begleitperson anwesend sein.
 
Diese Begleitperson muss in der Prüfungsbescheinigung des Fahranfängers eingetragen sein.
 
Diese Prüfungsbescheinigung gilt als Führerschein bis max. 3 Monate nach Vollendung des 18. Lebensjahres. Während des Fahrens muss der Fahranfänger die Prüfungsbescheinigung und einen Ausweis oder Reisepass mitführen, weil die Prüfungsbescheinigung kein Foto enthält. Mit 18 Jahren darf der Fahranfänger nach dem 18. Geburtstag noch max. 3 Monate mit der Prüfungsbescheinigung fahren, aber auch nur in Begleitung.
 
Die Anforderungen an die Begleitperson lauten
 
Mindestens 30 Jahre
Mindestens 5 Jahre ununterbrochener Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B (Verkehrserfahrung)
Maximal 1 Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg (ab 01.05.2014)
Weniger als 0,5 Promille Blutalkohol während der Fahrt
 
Die Begleitperson hat den Status eines Beifahrers, nicht eines "Hilfslehrers". Sie darf nicht in die Fahrtätigkeit
eingreifen. Der junge Fahrer ist verantwortlicher Fahrzeugführer. Den Begleitern wird empfohlen, sich in die
Aufgabe einweisen zu lassen. Eine Einweisung wird von der Fahrschule durchgeführt.
Weitere Informationen erhalten Sie auf dieser Webseite sowie in unserer Fahrschule.
 
Anfrage senden   Aktuelle News rund um das Thema Auto

© Fahrschule Ingo Brandenburger 2015 | Sitemap